Sie sind hier: Aktuelles / News ¬ª Anstrengende Tage beim DRK Stadtverband Neustadt

Anstrengende Tage beim DRK Stadtverband Neustadt

Einsätze der Schnelleinsatzgruppe und Sanitätsdienst beim Weinlesefest

Am 13. September wurde beim Schulzentrum Böbig eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. In Folge wurde die SEG-S und SEG-B gegen 13:15 alarmiert. Aufgabe war die Evakuierung und Betreuung einer Kita mit 85 Kleinkindern und einer Flüchtlingsunterkunft mit 65 Bewohnern, darunter 3 schwangeren Frauen.

In der Nacht vor der Evakuierungsaktion rückte unsere SEG-S erneut auf Anforderung des BKA aus. Grund war ein Einsatz eines SEK.

Zur eigentlichen Entschärfung der Weltkriegsbombe wurde am 18. September in einem Radius von 500 Metern die Bevölkerung evakuiert. Aufgabe der SEG´n war die vorübergehende Betreuung der Bewohner in einer Schule. Nicht gehfähige ältere Mitbürger wurden in umliegende Altenheime verlegt und nach der erfolgreichen Entschärfung wieder in ihre Wohnungen zurückgebracht.

Ab dem 23. September startete dann das DEUTSCHE WEINLESEFEST, bei dem täglich die Sicherheitswache am Weindorf eingerichtet war. Krönender Abschluß stellte am 09. Oktober der größte Winzerumzug der Welt dar. Über 80 Einsatzkräfte sicherten diesen nach einem neu erstellten Sicherheitskonzept. Hierbei reagierte man auf die aktuelle Sicherheitslage. Unterstützung fand man durch benachbarte Ortsvereine, aber auch Helfer aus dem OV Speicher und aus dem KV Kaiserslautern-Land brachten sich ein. Zu loben wäre die hervorragende Zusammenarbeit der eigenen Kräfte aber auch der befreundeten Organisationen THW und Feuerwehr. Diese fanden sich in einer gemeinsamen Technischen Einsatzleitung (TEL) zusammen. Eine abgesetzte Gruppe im gleichen Gebäude besetzten eine Einsatzleitung für die weiße Schiene.

14. Oktober 2016 10:11 Uhr. Alter: 345 Tage